Corona-Virus Informationen

Corona-Virus Informationen

Informationen aufgrund der Corona-Virus Situation

Das neue Corona-Virus verbreitet sich immer weiter.
Kinder und Jugendliche können sich wie Erwachsene auch daran anstecken und es dann an andere weitergeben.
Die betroffenen Kinder und Jugendlichen sind in der Regel nur leicht bis mäßig krank, schwere Krankheitsverläufe sind in dieser Altersgruppe zum Glück sehr selten. Wenn Ihr Kind krank wird und der Verdacht auf eine Corona-Infektion besteht, dann sind wir für Sie da. Wir helfen Ihnen in Fragen der Diagnostik, Therapie und Versorgung.

Die Praxis beschränkt sich derzeit nicht nur auf die Behandlung von Corona-Patienten. Alle anderen Themen behalten ihre Bedeutung. Termine für Vorsorge, Impfung, Versorgung bei akuter und chronischer Erkrankung und alle weiteren Fragen sollen unverändert wahrgenommen werden. Dafür sind wir unverändert für Sie ansprechbar. Ebenso gehen die Sprechstunden für Diabetes und Hormonstörungen weiter.

Wir trennen die Wege für die Patienten in der Praxis im Sinne des Infektionsschutzes so gut wie möglich, um Ansteckungsrisiken zu minimieren. Dazu tragen wir Masken und besondere Kleidung. Ihr Beitrag dazu ist, dass auch Sie Masken tragen und die Abstandsregeln beachten. Kinder ab 6 Jahren müssen die Masken wie Erwachsene tragen, wer schon mindestens 2 Jahre alt ist und sich groß fühlt, darf das auch schon. Die ganz jungen Kinder sind durch ein Regenverdeck oder Tuch über dem Kinderwagen oder der Sitzschale gut geschützt.

Auch in Zeiten von Corona sind wir für Sie da. Sprechen Sie uns an.